Sprachbildung & Sprachförderung

Wir haben uns im Team intensiv mit der Sprachförderung unserer Kinder auseinandergesetzt und die alltagsintegrierte Sprachförderung bei uns in den Vordergrund gestellt. Gemeinsam haben wir uns auf den Weg gemacht zu einer „sprachförderlichen Kita“ zu werden. Das bedeutet für uns, dass sich die Förderung der Sprache durch unseren Alltag und alle pädagogischen Angebote wie ein roter Faden zieht.

Wir nehmen

Daher konnten wir im Rahmen dieser Programme zwei zusätzliche Mitarbeiterinnen für die Sprachförderung und zur Unterstützung des Teams einstellen. Die Sprachfähigkeit aller uns anvertrauten Kinder zu stärken, auch die der Kinder, die muttersprachlich deutsch aufwachsen, ist unser Anliegen. Für alle Kinder, ganz gleich mit wie vielen Sprachen sie aufwachsen, ist eine gute Sprachkompetenz bei Schuleintritt wichtig, denn Sprache ist das Tor zur Bildung.

Praxis der Sprachbildung und Sprachförderung
Wir wissen von der Prägung der Erstsprache als „Sprache des Herzens“ und begegnen ihr mit großer Wertschätzung. Durch verschiedene Angebote, wie zum Beispiel dem Zubereiten von Speisen aus anderen Ländern, gehen die Fachkräfte auf die Herkunft der Familien und deren Sprache ein. Manchmal laden wir Eltern zum Vorlesen von Geschichten in ihrer Sprache zu uns ein. Einige hilfreiche Vokabeln der Sprachen unserer Kinder werden von uns erlernt und unterstützend eingesetzt. Wir haben sowohl im Krippenbereich als auch im Elementarbereich die alltagsintegrierte Sprachförderung in den Fokus unserer Arbeit gestellt. Unsere Fachkräfte für Sprachförderung haben mehrere Aufgaben. So arbeiten sie mit den Kindern in den (Klein-)Gruppen, beraten und unterstützen die Eltern in Fragen der Sprachentwicklung ihrer Kinder und schulen die Mitarbeiterinnen. Aus den vielen Weiterbildungen zu diesem Thema bringe sie neue Erkenntnisse der Sprachforschung ins Team ein.

In Alltagssituationen nutzen wir Sprach- und Sprechanlässe. Wir sind Gesprächspartner unserer Kinder, wir stellen Fragen und hören aktiv zu. Wir sprechen mit den Kindern über Familienerlebnisse und das, was ihnen wichtig ist. Die Fachkräfte sind sich des eigenen Sprachverhaltens bewusst und setzen Sprache gezielt ein. Das eigene Handeln wird von ihnen sprachlich begleitet. Alle Mitarbeiterinnen haben Kenntnisse über entwicklungspsychologische Grundsätze und die Sprachentwicklung als Teil der Persönlichkeitsentwicklung. In unserer gesamten alltäglichen Praxis ist es uns wichtig, den Kindern Freude am Sprechen zu vermitteln. Interessante Bücher, Reime, Spiele, Finger- und Rollenspiele fördern den Spaß am Sprechen.

Wir bieten den Kindern ausgewählte altersentsprechende Materialien und Projektangebote an. Bei der Themenfindung orientieren wir uns an den Fragen und Bedürfnissen der Kinder. Auf das jeweilige Projekt stimmen wir die Inhalte der musikalischen Früherziehung, die Lieder, Bücher, sowie die Gestaltung des Morgenkreises ab. Dabei achten wir darauf, dass alle Kinder zu Wort kommen. Wir unternehmen regelmäßig Ausflüge in die nähere Umgebung zur Erkundung des Stadtteils und der Umwelt. Wir gehen 1x im Monat zum Wochenmarkt, um mit den Kindern für unser „gesundes Frühstück“ einzukaufen und besuchen regelmäßig die Bücherei. Die Kinder erfahren Sprache mit allen Sinnen.
Die Sprachbildung der Kinder wird von uns auch in Kleingruppen gefördert. Durch den Einsatz spezieller Materialien unterstützen wir die Erweiterung des Wortschatzes. Sie lernen verschiedene Wortarten kennen und ähnlich klingende Laute von einander zu unterscheiden.
Neben der Erweiterung des Wortschatzes steht auch die Förderung der Grammatik im Vordergrund. Die Kinder lernen Artikel und Präpositionen kennen. Sie hören Geschichten und werden zum freien Sprechen ermutigt. Das freie Sprechen fällt manchen Kindern in der Gruppe schwer, daher ist für sie die Kleingruppe auch ein wichtiger Baustein in der Förderung ihrer Sprache.

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Ev. Kita Johanneskirche
Leitung Patrick Laas
Dallbregen 9
22523 Hamburg
Tel. 040 / 578194
Fax 040 / 57008029
johannes-dallbregen@kitawerk-hhsh.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:00 - 16:00 Uhr